Home

Land und Leute

Königsfamilie

Wissenswertes

Buddha

Chin. Buddha

Dalai Lama

Insel Phuket

Luang Pho Chaem

Ausflüge / Tipps

Tempel 1

Tempel 2

Hilfsprojekte

Lexikon 1

Lexikon 2

Rezepte 1

Rezepte 2

Kontakte

Linkseiten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

    

(Wat Chalong)

 

 Luang Pho Chaem

 

Der bekannteste Tempel auf Phuket ist "Wat Chalong". Er befindet sich etwa  6 km südlich von Phuket Town. In diesem Tempel wird der erwürdige "Abt Luang Pho Chaem" sehr verehrt.

 

Blick vom Chedi auf die Anlage

 

Von Luang Pho Chaem ist überliefert, dass er zu einem der wenigen Mönche seiner Zeit gehörte, der die alten Pali-Schriften und weitere altindische Schriften lesen konnte.

 


Der ehrwürdige Luang Pho Chaem war einer der größten Naturheilpraktiker micht nur von Phuket sondern auch von  Thailand.

 


 

Luang Pho Chaem (Phra Wisuthi Wongsajahn Yannamunee) wurde im Jahr des Schweins 2370 (1827) im Tambon Boon Saen, AmphoeThap Bud, Changwat Pang Ngaa, geboren. Schon als Kind wurde er von seinen Eltern in das Wat Chalong gebracht wo er zunächst als Dek Wat (Tempelkind) lebte, später zum Novizen (Buad Naen) und schließlich zum Mönch (Buad Phra) ordinierte.
 

Kunstvolle Naga


Der ehrwürdigen Pho Than Thao unterrichtete den ehrwürdigen Luang Pho Chaem von Kindesbeinen an und lehrte ihn die Heilung von Krankheiten und Gebrechen jedlicher Art durch Pflanzen und natürlichen Heilmethoden.
 

Brunnen im Garten


Schon im Alter von 23 Jahren wurde Luang Pho Chaem Chao Awas (Abt) des Wat Chalong und blieb es 59 Jahre lang. Luang Pho Chaem verging am 18.04.2451 (1908) in seiner Kuthi im Wat Chalong.

 

Chedi im Wat Chalong   Chedi im Wat Chalong        

 

Im Jahr 1876 kam es zwischen den chinesischen Minenarbeitern und der Minengesellschaft zu einer Auseinandersetzung.

Diese versuchten unter der Regentschaft seiner Majestät König Chulalongkorn (Rama V) Phuket zubesetzen und die Minen in Besitz zu nehmen. Es blieb nicht nur bei einem Streik, sondern die Arbeiter teilten sich in zwei konkurierende Lager. Die örtlichen Behörden hatten keine Kontrolle mehr. Es wurden Dörfer überfallen und geplündert.

 

Wandmalerei im Chedi

 

Wandmalerei im Chedi

 

Die Banden fanden immer wieder einen Weg sich zu verstecken.

Als sie schließlich eines Tages in das Dorf Ban Chalong einfielen, ergriffen die meisten der Einwohner die Flucht. Einige flüchteten zum Wat, um die Mönche zu warnen, damit sie sich in Sicherheit bringen konnten. Die Banden waren aber zu schnell gewesen und hattten schon einige Mönche getötet.

 

 Erwürdige Mönche im Wat Chalong

 

Der Abt Luang Pho Chaem und ein weiterer Mönch namens Pho Chuang weigerten sich zu fliehen. Die Mönche riefen zur Gegenwehr auf. Da die  meisten Angst hatten zu kämpfen, band Luang Pho Chaem jedem Einwohner einen weißen Stoffstreifen um die Stirn, die er mit einer geheimnisvollen magischen Inschrift versehen hatte. Diese Inschrift sollte dem Träger übernatürliche Kräfte (Saksit) geben. Dadurch konnte man nicht nur Freund und Feind auseinander halten, sondern auch die Feinde besiegen helfen.  Die Einwohner haben die Eindringlinge wieder vertrieben.

 

Der erwürdige Abt Luang Pho Chaem

 

Durch den Sieg von Chalong, ermutigt, stellten sich andere Einwohner von Phuket den Minenarbeitern in den Weg. Bald war der Aufstand niedergeschlagen und es kehrte  wieder Ruhe ein.

Die Geschichte von den "magischen Stirnbändern" machte die Runde und jeder war von dieser "Magie" überzeugt.

 

Die erwürdigen Mönche werden sehr verehrt

 

Seine Majestät König Chulalongkorn verlieh dem ehrwürdigen Luang Pho Chaem, aus Dank für dessen Intervention gegen die chinesischen Rebellen, den Namen Phra Wisuthi Wongsajahn Yannamunee. Seine Majestät ernannte ihn gleichzeitig zum Oberhaupt (Samgkapamok) aller Mönche und Tempel der Provinz Phuket. Seitdem machten sich Gläubige aus ganz Thailand auf den Weg um den angesehenen Mönch ihre Ehre zu erweisen. Nach seinem Tod wurde eine Statue des Abtes angefertigt und aufgestellt. 

 

 

Seine Majestät König Chulalongkorn gab dem Wat Chalong auch seinen neuen Namen "Wat Chaiyathararam".